Episode 14: Die Angst zu scheitern

 

Angst zu scheiternIn dieser Episode geht es um ein Thema, worüber nicht gesprochen wird: Phasen der Antriebslosigkeit, um Angst und um Scheitern. Dominic tut es aber und zeigt, wie er wieder aus dem Tal findet. Eine wichtige Episode für jeden Entrepreneur.

Du willst von Lets Startup Together nicht verpassen? Abonniere und bewerte diese Show auf iTunes. Damit hilfst du der Show bekannter zu werden und Dominic mit noch mehr Motivation dabei zu sein. Du kannst auch ganz einfach einen Kommentar hier hinterlassen.

in iTunes abonnieren
Für Android abonnieren
> Shownotes www.gruenderbook.de/lst
> Hol dir den GründerBook Newsletter
RSS-Feed für deinen Podcatcher


Erste Episode ★ <- Vorherige Episode | Nächste Episode ->

#14: Die Angst zu scheitern (oder: wie man wieder aus dem Tal findet)

Nach den einleitenden Worten über Mama, Papa und Leistungsgesellschaft stürzen wir in den normalen Wahnsinn beim Aufbau des Lifestyle Business‘ – naja, wohl eher Familypreneur. Denn Familie steht bei uns ganz im Zentrum.

Die Zeit, sie fliegt

Aber wohin? Ein Entrepreneur denkt: „Wow! Es ist schon Mittwoch. Ich muss noch sooo viel schaffen.“ Und der Angestellte meint: “ Na endlich, der Bergpreis ist geschafft und morgen endlich einstimmen aufs Wochenende.“ Mit diesen Gedanken folgen die nächsten Gedanken über diese nicht ganz einfache Episode. Aber ich habe mich entschieden, sie aufzunehmen und über das Tal der Ängste und Scheitern zu sprechen.

Übernacht-Erfolg? Genau, Nicht!

Der Eisberg mal anders. Ich finde die Grafik toll. Sie zeigt, was vielen verborgen bleibt. Übernacht-Erfolge gibt es nicht, auch wenn diese in den Medien so dargestellt und gefeiert werden. Die Ängste, die Arbeit am Erfolg bleibt meist unter der Wasseroberfläche unsichtbar.

Phasen der Phasen

Jeder kennt die Phasen ohne Antrieb, wenn ein Vorhaben nicht so läuft wie geplant. Und dann kommt noch ein Tiefschlag und noch einer. Die Angst zu scheitern wächst.

Phasen von hoher Motivation sowie Phasen der Antriebslosigkeit treten zyklisch auf.

Angst ist treibende Kraft

Angst ist ein Urinstinkt. Ohne Angst hätte die Menschheit nicht überlebt. Die Säbelzahntiger hätten sich gefreut, wenn wir anstatt in Angst davonzulaufen einfach nur dastehen und eine halbe Stunde überlegen würden. Die Angst macht uns auf Gefahren aufmerksam und ist ein Schutzmechanismus. Die Angst zwingt uns darüber nachzudenken. Aber wenn wir zu lange in Angst leben, gefährdet dies unsere Gesundheit.

Der Ausweg aus der Ziellosigkeit

Darum nicht lange warten. So schnell wie möglich raus aus dem Loch. Durchbreche das Angst-Muster. Diese 3 Tätigkeiten helfen mir aus dem Tal zu kommen:

  1. bewegen
  2. sprechen
  3. schreiben

Und hier der versprochene Artikel: So überwindest du die Angst als Selbstständiger

Schreibe doch bitte einen Kommentar hinzu, um zu zeigen, dass wir das alle durchmachen. Was sind deine Tipps um aus dem Loch zu kommen? Ich bin gespannt!

Show Notes

> Link zu den Kommentaren (Bitte hinterlasse auch deine Gedanken zum Thema)
> Neue Über-mich-Seite
> Hol dir den GründerBook Newsletter zu Lets Startup Together
> Folge mir auf Twitter @dominicfranck
Like GründerBook auf Facebook
Familypreneur Facebook-Gruppe
> Intro: Otosclerosis (Binärpilot) / CC BY-NC-SA 3.0
> Outro: Let’s Be True To One Another (Talk Less Say More) / CC BY-NC-SA 4.0
> Aktuelles Coverfoto: Kanaka Menehune

Print Friendly

Dominic schreibt über interessante Themen rund um Entrepreneur und Familie, baut selbst ein Unternehmen auf. Er ist Gründer von Familypreneur.deGruenderBook, leidenschaftlicher Blogger, Twitterer, Papa von zwei bezaubernden Töchtern und Ehemann.